7310503f

9.1.2. Der Sauerstoffsensor

Die Abb. 9.1. Das Steuersystem der Motor Fenix 5.1: 2/14 — das Systemrelais des Motors; 3/1 — der Schalter der Zündung; 4/1 — der Block der Systemverwaltung des Motors Fenix 5.1; 6/13 — die Brennstoffpumpe; 7/15 — der erwärmte Sensor des Sauerstoffs (НО2S); 7/21 — der Sensor der Wendungen (RPM) des Benzinmotors;
7/22 — der Sensor des absoluten Drucks im Kollektor (dem Sensor MAR); 7/23 — der Sensor der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit des Motors (isst); 7/24 — der Sensor der Temperatur der Eingangsluft; 7/25 — der Sensor der Lage drosselnoj saslonki; 7/26 — der Sensor der Detonation (KS); 7/27 — der Sensor der Lage der Kurvenwelle; 8/2 — der Regler des Leerlaufs (IAC); 8/6 8/7, 8/8 8/9 — die Düse; 8/12 — das Ventil des Durchblasens des Kohlenfilters (SR); 10/51 — die präventive Lampe der Temperatur der Auspuffgase; 11/2 — der Block der Schutzvorrichtungen im Personensalon; 24/20 — der 22-Kontaktstecker des Geflechtes des Personensalons (), das Geflecht der Abteilung des Motors () (grau); 24/23 — der 22-Kontaktstecker des Geflechtes des Personensalons; 24/27 — der 12-Kontaktstecker des Geflechtes der Abteilung des Motors
() — das Geflecht des Moduls der Verwaltung des Motors (JESM); 24/33 — der 4-Kontaktstecker des Geflechtes des Moduls der Verwaltung des Motors (JESN) () (Q); 31/25 — der Kontakt der Erdung unter dem Gerätepaneel


Der Sauerstoffsensor 7/15 (die Abb. 9.1) ist auf dem Emfangsrohr des Dämpfers vor dem Neutralisationsbehälter fertig montiert. Ist mit dem System der elektrischen Beheizung versorgt und wird für die Messung des Inhalts des Sauerstoffs in die Auspuffgase verwendet, was BU zulässt, das Niveau der geforderten Bereicherung oder der Verarmung der Brennstoffmischung zu bestimmen.
Die Platte des Sensors nimmt zwei Resistoren auf: ein erfüllt die Rolle des Heizelementes, a stellt anderer den Sauerstoffsensor aufgrund des Dioxids des Titans dar. Auf eine Schlussfolgerung des Heizelementes wird die Anstrengung gereicht; die zweite Schlussfolgerung wird BU für die Regulierung der Temperatur mittels der Vereinigung mit einer bestimmten Frequenz des Heizelementes mit "der Masse" verwendet. Die Dauer der Impulse bestimmt die Stufe der Erwärmung. BU ist so programmiert, um die Temperatur der Platte des Sensors daneben 700 ° S zu unterstützen
Eine Schlussfolgerung des Sauerstoffsensors ist mit "der Masse" in BU verbunden, auf zweiter wird die Anstrengung 5 W gereicht
Die Arbeit des Motors auf der abgereicherten Mischung bringt zur Erhöhung des Inhalts des Sauerstoffs in die Auspuffgase. In diesen Bedingungen ist der Widerstand des Sensors auch die Eingangsanstrengung hoch (ungefähr 4,8) — infolge des erhöhten Widerstands zwischen dem Eingang der Anstrengung und "der Masse" groß.
Bei der Arbeit des Motors auf der bereicherten Mischung ist der Inhalt des Sauerstoffs in die Auspuffgase oder unbedeutend wenig; dabei ist der Widerstand des Sensors wenig und die Eingangsanstrengung fällt ungefähr bis zu 0,7 W