7310503f

8.2.1. Die Prüfung und die Regulierung der Winkel der Anlage der Räder

Für die richtige Messung der Winkel der Anlage der Räder soll das Auto ausgeladen sein, und der Druck in den Reifen ist bis zur Norm (hingeführt die Anzahl des Brennstoffes im Tank beeinflusst das Ergebnis der Messung nicht).
Die Regulierung der Winkel der Anlage der Räder soll mit der großen Sorgfalt erfüllt werden, da die Lenkbarkeit des Autos und die Lage des Steuerrads beeinflusst.
Vor der Durchführung der Messungen muss man sich in der Abwesenheit ljufta überzeugen:
— In den Radlagern;
— In den oberen Befestigungen der Dämpfer;
— In den Gummibüchsen des längslaeufigen Hebels.
Wenn in irgendwelchem der aufgezählten Elemente ljuft existiert, muss man es bis zum Anfang der Messungen und der Regulierungen entfernen.


Die Abb. 8.2. Die Stellen der Prüfung ljufta in der hinteren Aufhängung


Die Abb. 8.3. Die Anlage der Messausrüstung


Die Messungen der Winkel verwirklichen sich mit Hilfe der speziellen Ausrüstung (der Abb. 8.3). Dabei stellen unter die Räder die beweglichen Disks fest, die es bei der Messung der Seitenumstellung zu verwenden ist nötig.
Für das Erhalten des glaubwürdigen Ergebnisses der Messung der Unordnung ist es notwendig, dass sich das Auto horizontal befindet. Es ist nötig mehrmals mit der Kraft das Auto nach oben-nach unten nach der Anlage der Räder auf die beweglichen Disks zu schwingen. Es ist notwendig damit die Aufhängung die normale Lage übernommen hat.
Die Unordnung der Räder soll—40'±30 ' bilden. Die Bedeutungen der Unordnung der linken und rechten Räder sollen nicht unterschieden werden.
Für die Regulierung der Unordnung:

Die Abb. 8.4. Die Anordnung der Schrauben der Regulierung der Vorspur (1) und der Unordnung (2) Hinterräder


— Schwächen Sie den Zug der Mutter der Schraube 1 (die Abb. 8.4) die Regulierungen der Vorspur und, umdrehend, befreien Sie es. Die Befreiung der Schraube der Regulierung der Vorspur ist wichtig, da er die Unordnung beeinflusst;

Die Abb. 8.5. Die Kennwerte der Regulierung der Unordnung der Räder


— Schwächen Sie die Mutter (die Abb. 8.5) und drehen Sie die Regelungsschraube bis zum Erhalten der richtigen Bedeutung der Unordnung um;
— Ziehen Sie die Mutter vom Moment 80 N·m fest.

Die Abb. 8.6. Die Weisen der Bestimmung der Vorspur der Räder


Die Vorspur der Räder ist nötig es zu prüfen und, nur zu regulieren, in der Richtigkeit der Anlage der Unordnung überzeugt. Die Vorspur kann man in zwei Weisen (der Abb. 8.6) bestimmen:
— Von der Messung des Winkels der Neigung der Nabe; er soll 9'±6 ' auf jedem Rad sein;
— Von der Messung der Verschiedenheit der Entfernungen zwischen den Vorder- und hinteren Kanten der Räder in den Punkten A-a, W-w und S-s. Die Nennwerte der Vorspur: A-a = 1—5 mm; W-w = 0,8—4 m; S-s = 0,7—3,5 mm. Die Vorspur der linken und rechten Räder kann sich unterscheiden.
Für die Regulierung der Vorspur:
— Schwächen Sie den Zug der Mutter der Schraube 1 (die Abb. 8.4);
— Ziehen Sie die Mutter vom Moment 80 N·m fest und noch einmal prüfen Sie die Vorspur.