7310503f шаринг Нтв.
вопросы почемучки

4.6. Die Montage und die Anlage des Motors

Die Anlage der Getriebe



Vor der Montage des Motors machen Sie die folgenden Operationen:
— Reinigen Sie die Netze der Beilagen der gründlichen Lager. Überzeugen sich darin, dass die Details rein die Beschädigungen nicht haben;
— Werden die Reinigung des Rußansatzes in den Netzen der Schlösser der Beilagen zuwenden;
— Prüfen Sie die Markierung auf dem Block der Zylinder und kurbel- der Welle.
Außerdem muss man für die sichere Arbeit des Motors die Klassifikation der gründlichen Lager der Kurbelwelle erzeugen.

Die Abb. 4.56. Die Markierung der Kurbelwelle und des Blocks der Zylinder


Jedes Netz der gründlichen Lager promarkirowano von der Nummer des Zylinders, sowie dem Buchstaben, der die Klasse des Blocks der Zylinder und die Kurbelwelle bezeichnet (der Abb. 4.56).
In den Block der Zylinder feststellen es kann nur die gründlichen Lager, die entsprechend den Tabellen 4.2 ausgewählt sind.

       DIE ANMERKUNG
Bei der Anlage schmieren Sie die Lager seitens der Kurbelwelle reichlich ein.

Die Reihenfolge der Montage des Motors:
1) tragen Sie polimerisujuschtschussja prokladotschnuju den Mastix (R/M 1 161 059-9) auf die Zwischensektion auf. Decken Sie die Oberfläche vollständig ab, aber, die Farbflecks vermeidend, damit der Mastix in die Kanäle und die Öffnungen für die Bolzen nicht geraten ist. Verwenden Sie die Walze mit den kurzen Borsten 951 1205;
2) stellen Sie die Beilagen der Lager in die Zwischensektion fest. Die Oberfläche der Netze der Lager soll trocken sein;
3) schmieren Sie die Beilagen der Lager und die hartnäckigen Beilagen reichlich ein.
4) stellen Sie die Kurbelwelle fest. Die Welle ist proworatschiwat verboten, bis die Zwischensektion auf der Stelle gefestigt sein wird;
5) stellen Sie die Zwischensektion fest. Ziehen Sie die Bolzen der Zwischensektion und der Kurbelwelle in 5 Aufnahmen fest. Die Ausführung jeder Aufnahme zu beenden, bevor das Folgende zu beginnen. Die höchstzulässige Länge des Bolzens М10 — 118 mm:
— Ziehen Sie alle Bolzen М10 vom Moment 20 N·m fest;
— Ziehen Sie die Bolzen М10 vom Moment 45 N·m fest;
— Ziehen Sie die Bolzen М8 vom Moment 24 N·m fest;
— Ziehen Sie die Bolzen М7 vom Moment 17 N·m fest;
— dowernite die Bolzen М10 auf 90 °;
6) überzeugen sich darin, dass sich die Kurbelwelle fliessend, ohne Einklemmen dreht;


Die Abb. 4.57. Die Messung axial ljufta


7) messen Sie axial ljuft, den Indikator des einstündigen Typs, die magnetische Platte und die magnetische Theke (die Abb. 4.57) verwendend. Axial ljuft soll 0,08—0,19 mm bilden;
8) Stellen Sie das hintere Netz der Kurbelwelle fest;
9) schmieren Sie die Oberflächen der Kupplung ein: schejku der Welle und die Arbeitskanten des Netzes. Ziehen Sie das Netz auf oprawku an;

Die Abb. 4.58. Sapressowka des Netzes der Kurbelwelle


10) sapressujte das Netz (die Abb. 4.58) bis zum Anschlag oprawki in die Kurbelwelle. Wenn es auf schejke der Kurbelwelle die Spur des Verschleißes gibt, ist sapressowat das Netz tiefer, als er sich früher befand;
11) sammeln Sie die Kolben und die Triebstangen;

       DIE ANMERKUNG
Der Zeiger auf dem Kopf des Kolbens soll zur Seite des Vorderteiles des Motors, d.h. zur Seite des Riemens des Antriebes der Kurvenwellen gerichtet sein. Die digitale Markierung auf der Triebstange soll zur Einlassseite des Blocks (die Seite, wo der Starter gelegen ist) gewandt sein.

12) stellen Sie den spannkräftigen Sperrring des Kolbenfingers und überzeugen sich, dass es in prototschke festgelegt wurde. Der Schnitt des Sperrrings soll nach unten gewandt sein;

Die Abb. 4.59. Die Anlage der Kolbenringe: 1 — kompressionnoje der Ring (die Markierung nach oben); 2 — kompressionnoje der Ring (die Fase nach unten); 3 — maslos'emnoje der Ring (die Markierung nach oben)


13) stellen Sie die Kolbenringe (die Abb. 4.59) fest;
14 verwendend) stellen Sie die Verwendung für die Kompression der Kolbenringe, die Ringe fest so, dass ihre Schlösser auf den Winkel daneben 120 ° getrennt waren;
15) reinigen Sie und trocknen Sie die Netze der Lager in den Triebstangen und kryschkach aus;
16) stellen Sie in die Triebstangen und des Deckels die Beilagen der Lager fest;
17) stellen Sie auf das Schnitzwerk schatunnych der Bolzen schutz- technologisch kolpatschki fest;

       DIE ANMERKUNG
Bei der nochmaligen Nutzung der alten Beilagen der Lager die Letzten muss man auf ihre eigenen Stellen feststellen.

18) schmieren Sie mit dem motorischen Öl der Wand der Zylinder, die Kolben und die Beilagen der Lager ein;
19) stellen Sie die Kolben in die Zylinder fest;

       DIE ANMERKUNG
Die Kurbelwelle ist proworatschiwat verboten, bis die Bolzen des Deckels des unteren Kopfes der bestimmten Triebstange festgezogen sein werden.

20) bei der Anlage jedes Kolbens, die Kurbelwelle so damit schatunnaja schejka, entsprechend dem eingestellten Kolben umzudrehen, befand sich in der am meisten unteren Lage;
21) prüfen Sie die Übereinstimmung der Klassen der Kolben. Stellen Sie abwechselnd die Kolben in die Zylinder ein, die Verwendung für die Kompression der Kolbenringe verwendend;
22) nehmen Sie schutz- kolpatschki ab und stellen Sie des Deckels schatunnych der Lager fest;
23) prüfen Sie die Übereinstimmung der Markierung der Triebstangen und kryschek schatunnych der Lager;
24) ziehen Sie schatunnyje die Bolzen in zwei Aufnahmen fest (neu schatunnyje die Bolzen zu verwenden. Vor der Anlage ölen Sie die Bolzen) ein:
— Ziehen Sie die Bolzen vom Moment 20 N·m fest;
— dowernite auf 90 °;
25) überzeugen sich darin, dass die Triebstangen in der querlaufenden Richtung leicht den Platz wechseln;
26) stellen Sie maslosabornik der fetten Pumpe mit dem Hörer fest;
27) stellen Sie die Verlegung auf den Hörer maslosabornika fest;
28) schalten Sie den Hörer an. Ziehen Sie mit dem Moment 17 N·m fest;
29) stellen Sie die neuen Verdichtungen der fetten Kanäle fest;
30) stellen Sie fett karter fest. Mit Hilfe der Walze mit den kurzen Borsten, auf karter polymerisationsfähig prokladotschnuju den Mastix (RLM 1 161 059-9 aufzutragen);
31) stellen Sie vier Bolzen ein und, karter in gleicher Höhe mit der hinteren Oberfläche des Blocks festzustellen. Die zulässige Abweichung ±0,025 mm. Für die Prüfung verwenden Sie den Meßschieber und schtschup;
32) ziehen Sie die Bolzen bis zu 17 N·m, seit dem Vorderteil fest und, rückwärts aufrückend;
33) stellen Sie den neuen fetten Filter fest;
34) stellen Sie die Anbauausrüstung, die Anlagen und die Details in der Ordnung, rückgängig der Auseinandersetzung fest;
35 fest) stellen Sie das Schwungrad/führende Disk den gezahnten Riegel 999 5112 und die speziellen Bolzen 999 5593 verwendend;
36 fest) stellen Sie das Schwungrad, drei spezielle Bolzen verwendend und ziehen Sie sie bis zu 45 N·m fest;
37) stellen Sie die übrigen Standardbolzen (neu) fest und ziehen Sie sie bis zu 45 N·m fest;
38) ersetzen Sie drei spezielle Bolzen auf neu standardmäßig und ziehen Sie sie bis zu 45 N·m fest;
39) alle Bolzen der Befestigung des Schwungrades dowernite auf 65 °;
40) stellen Sie den Motor auf das Auto fest.