7310503f

3.4.3. Der Klappenmechanismus

Der Klappenmechanismus besteht aus den folgenden Elementen:
— Die Ventile;
— Richtend der Ventile;
— Die Sättel der Ventile;
— Die Klappenfedern;
— Die Teller und die Zwiebäcke der Fixierung der Montage des Ventiles mit der Feder;
— tolkateli;
— Zwei Kurvenwellen.

Die Ventile


Die Abb. 3.7. Das Ventil


Die Ventile (die Abb. 3.7) wurden aus hitzebeständig legirowannoj hergestellt. Die Arbeitsfasen der Abschlußventile sind stellitom abgedeckt. Die Hauptparameter der Ventile sind in der Tabelle 3.3 gebracht.
Die Sättel der Ventile


Die Abb. 3.8. Der Sattel des Ventiles


Die Sättel (die Abb. 3.8) der Ventile sapressowany in den Brennkammern des Kopfes des Blocks. Die Hauptparameter der Sättel der Ventile sind in der Tabelle 3.4 gebracht.

       DIE AUFMERKSAMKEIT
Es wird die mechanische Bearbeitung der Oberflächen, die stellitom abgedeckt sind nicht zugelassen.

Die Richtenden
Die Büchse der Ventile

Die richtenden Büchse der Ventile sapressowany in der unteren Sektion des Kopfes des Blocks haben die Kennwerte eben, die in die Tabellen 3.5 angegeben sind.
Der maximale Spielraum im Betrieb zwischen richtend und einlass- (abschluß-) den Ventilen — 0,15 mm.

Die Klappenfedern


Die Abb. 3.9. Die Klappenfedern


Der Außendurchmesser der Klappenfedern (die Abb. 3.9) — 27,7—28,1 mm, den Innendurchmesser — 20,08—20,12 mm.
Der Zustand der Klappenfedern wird von der äußerlichen Besichtigung und der Messung der Höhe beim freien Zustand und unter der Belastung geprüft. Die Größen der Belastung und die ihnen entsprechenden Bedeutungen der Höhen sollen den gegebenen Tabellen 3.6 entsprechen.

Die Hydraulischen
tolkateli der Ventile


Die Abb. 3.10. Hydraulisch tolkatel des Ventiles: 1 — die Feder; 2 — der Zylinder tolkatelja; 3 — der Falz;
4 — plunscher; 5 — das Rückventil


Tolkateli (sind die Abb. 3.10) hydraulisch, selbstreguliert, das Öl gefüllt. Die Feder, die im Zylinder tolkatelja gelegen ist, unterstützt es in Verbindung mit der Kurvenwelle; die Bemühung dieser Feder ist als die Bemühung der Feder des Ventiles niedriger, dass die lineare Umstellung des Letzten gewährleistet.
Das Rückventil verhindert das Auspressen des Öls bei der Einwirkung des Fäustchens der Kurvenwelle auf tolkatel und bei der Überschreitung des Drucks des Öls im Zylinder tolkatelja über dem Druck des Öls im System des Schmierens des Motors.
Hydraulisch tolkatel hat drei Regimes der Arbeit.

Die Abb. 3.11. Das Regime 1 Arbeit hydraulisch tolkatelja


Das Regime 1 (die Abb. 3.11) — wenn tolkatel befindet sich in der Berührung mit dem grundlegenden Kreis des Fäustchens der Kurvenwelle, das Öl aus dem Kanal des Körpers des Lagers der Kurvenwelle in tolkatel durch die Rille und die Öffnung in der Seitenoberfläche handelt. Das Öl geht durch den Falz, der im Oberteil tolkatelja gelegen ist, und handelt in den Zylinder tolkatelja. Wenn auf tolkatel die Kontur des Fäustchens nicht einwirkt, ist der Druck des Öls im Motor als der Druck des Öls im Zylinder tolkatelja höher und geht das Öl durch das Rückventil des Zylinders tolkatelja.

Die Abb. 3.12. Das Regime 2 Arbeiten hydraulisch tolkatelja


Das Regime 2 (die Abb. 3.12) — wenn tolkatel otschat nach unten, den Druck des Öls in seinem Zylinder wird höher als Druck des Öls im Motor, das Rückventil geschlossen wird und tolkatel arbeitet wie der feste Körper.

Die Abb. 3.13. Das Regime 3 Arbeiten hydraulisch tolkatelja


Das Regime 3 (die Abb. 3.13) — ist bei der Rückführung tolkatelja zur Berührung mit dem grundlegenden Kreis des Fäustchens der Kurvenwelle der Druck des Öls im Motor als der Druck des Öls im Zylinder tolkatelja höher. Das Rückventil öffnet sich, das Öl versäumend, dass das Anpressen tolkatelja zur Kurvenwelle gewährleistet.

Die Abb. 3.14. Die Hauptparameter hydraulisch tolkatelja des Ventiles


Die Hauptparameter hydraulisch tolkatelej sind auf der Abb. 3.14 vorgeführt und sind in der Tabelle 3.7 gebracht.