7310503f

2.3.3. Die Verwaltung von den Registern der Wendungen, dem entfernten und nahen Licht der Scheinwerfer

Die Abb. 2.9. Der Bedienungshebel von den Scheinwerfern und den Fahrtrichtungsanzeigern (die Bezeichnungen siehe niedriger nach dem Text)


Der Bedienungshebel von den Scheinwerfern und den Fahrtrichtungsanzeigern (den Abb. 2.9) hat die folgenden Lagen:
1) die nicht fixierte Lage des Hebels des Einschlusses der Fahrtrichtungsanzeiger (bei der Veränderung der Reihe der Bewegung): ein wenig den Hebel nach oben oder nach unten für den Hinweis der unbedeutenden Veränderung der Richtung der Bewegung zu drücken, bei otpuskanii wird der Hebel in die neutrale Lage zurückkehren.
2) die fixierte Lage des Hebels des Einschlusses der Fahrtrichtungsanzeiger (bei der gewöhnlichen Formveränderung, die Wendungen).
3) den kurzzeitigen Einschluss des entfernten Lichtes der Scheinwerfer: den Hebel in der Richtung des Steuerrads (bis zur deutlichen Lage einigen Widerstands zu drücken). Das entfernte Licht bleibt aufgenommen, bis der Hebel entlassen sein wird.
4) die Umschaltung des entfernten und nahen Lichtes der Scheinwerfer (die Scheinwerfer sollen aufgenommen sein — soll der Umschalter des Lichtes der Scheinwerfer in der Lage sein:
Den Hebel in der Richtung des Steuerrads zu drücken, die Lage des kurzzeitigen Einschlusses des entfernten Lichtes der Scheinwerfer übergegangen, und es zu entlassen.


       DIE ANMERKUNG
Die durchbrennende Lampe des Fahrtrichtungsanzeigers ruft häufiger, als gewöhnlich, das Blinzeln des Indikators des Registers auf dem Paneel der Geräte und der intakten Lampen der Register der Wendungen herbei.